Lexikon - Indikationen

   

Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose gilt als eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen Sie ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des Marks im zentralen Nervensystem.

 
   

Hemiplegie

Die Hemiplegie ist die vollständige Lähmung einer Muskelgruppe oder der Extremitäten einer Körperseite bei der keine Restaktivität besteht.

 
   

ALS/Amyotrophe Lateralsklerose

Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine Erkrankung des zentralen und peripheren Nervensystems und betrifft fast immer das motorische Nervensystem.

 
   

Cerebrale Bewegungsstörung

Eine Cerebrale Bewegungsstörung (infantilen Zerebralparese) ist eine eine bleibende, aber nicht unveränderbare Haltungs- und Bewegungsstörung infolge einer prä-, peri- oder postnatalen zerebralen Funktionsstörung, die vor dem Abschluß der Reifung und Entwicklung des Gehirns eingetreten ist.

 
   

Querschnittslähmung

Bei einer Querschnittslähmung ist die Nervenleitung im Rückenmark unterbrochen. Die Übertragung elektrischer Nervenimpulse zwischen dem Gehirn und den übrigen Teilen des Körpers funktioniert  bestimmten Bereich nicht mehr richtig. Daher  fallen jene Körperfunktionen aus, die von Bereichen des Rückenmarks unterhalb der jeweiligen Verletzung gesteuert werden.

 
   

Muskeldystrophie

Als Muskeldystrophie bezeichnet man eine Reihe von degenerativen Muskelerkrankungen, bei denen ein progressiver Verlust der Muskelkraft im Vordergrund steht.

 
   

Ödeme

Eine Wassereinlagerung im Bindegewebe wird als Ödem bezeichnet.

 
   

Geriatrie

Die Geriatrie ist ein Medizin-Zweig, der sich mit der Gesundheit sowie den präventiven, klinischen, rehabilitativen und sozialen Aspekten von Krankheiten im Alter beschäftigt.

 
   

Orthopädie, Rheumatologie, etc.

Die orthopädische Rheumatologie ist für die Behandlung der autoimmunbedingten chronisch-entzündlichen und der verschleißbedingten (degenerativen) Gelenkerkrankungen, der weichteilrheumatischen und stoffwechselbedingten  Erkrankungen spezialisiert.

 
   

Skoliose - Frakturen

Bei einer Skoliose verändert sich die natürliche Krümmung der Wirbelsäule. Eine Fraktur ist ein Knochenbruch.

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK